TTV Andernach II verpasste Punktgewinn

Tabellenführer SV Windhagen II wankte, fiel aber nicht

Die Chance zu einem nicht programmgemäßen Punktgewinn für den TTV Andernach II gegen den Titelfavoriten der 1. Bezirksliga Nord, SV Windhagen II, war riesengroß – aber sie blieb ungenutzt. Angetrieben von einem vor Dynamik strotzenden Eugen Buchmüller, trumpfte der TTV II gegen das Team aus dem Westerwald stark auf. Die Doppel Eugen Buchmüller/Dimitrij Swidtschenko und Umut Bozkurt/Steven Schneider ermöglichten eine 2:1-Führung des TTV II. Eugen Buchmüller hatte mit zwei Punkten gegen Louis Mesenholl und Sebastian Jungblut großen Anteil am zwischenzeitlichen 5:5. Doch nach dem 6:6 endeten die Erfolgsträume der Andernacher, die sich mit 6:9 beugen mussten. Zu loben ist auch das mittlere Paarkreuz, denn Umut Bozkurt und Witali Sudermann konnten jeweils Mathias Caspari bezwingen, wenngleich Alexander Putz sie in Schach hielt. Dimitrij Swidtschenko hätte gegen Mesenholl und Jungblut Bestform gebraucht, um zu punkten. Daran fehlte es jedoch. Das galt erst recht für Erick Eckstedt und Steven Schneider, die im hinteren Paarkreuz unter Wert spielten. Hier gelangen den Windhagenern Christian Hertling und Wolfgang Schwarz vier Zähler. Der Gast trat ohne seine Nummer 1, Kevin Braatz, an und war heilfroh, mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.